2. Mannschaft Spielbericht Saison 16/17 - SG Ehringshausen

SG 1910 Ehringshausen e.v.
Direkt zum Seiteninhalt
News > Archiv > Archiv 16/17

Sportgemeinde 1910 Ehringshausen e.V.

Kreisliga B Nord Wetzlar

SG Ehringshausen/Dillheim II – SG Hohenahr II  1 : 1 (1 : 0)

Torschütze: Robin Diekmann

Im Duell des Tabellenneunten gegen den Tabellenelften war der Gast aus Hohenahr durchweg die agilere Mannschaft. Zwar hatte die SGED die erste Möglichkeit durch Marcel Albrecht, aber die Offensivaktionen der Steinbrenner-Elf waren doch häufig dem Zufall geschuldet. Albrechts Schuss prallte vom Innenpfosten zurück und wurde noch von der Linie gekratzt (5.). Danach muss Andreas Richter zwischen den Pfosten der Dillkicker zweimal sein ganzes Können aufbieten um gegen Felix Faul von der SG Hohenahr zu retten (8. + 26). Pech hatten die Heimakteure bei einer Doppelchance durch Nico Russmann und Robin Diekmann. Beide Schüsse aus ca. 11 m pariert der Gästetorsteher glänzend im Zurücklaufen (28.). Die Führung durch Robin Diekmann nach einer Vorlage von Maurice Albrecht noch in Durchgang eins (34.) Glück hatte Andreas Richter als Griebel alleine vor seinem Gehäuse auftaucht, dieser aber den Ball links neben den Pfosten setzt (39.). Die glückliche Halbzeitführung hat dann nicht lange Bestand. Der Ausgleich nach 50 Minuten. Alamatidis kann einen Flachschuss ansetzten und der Ball schlägt im kurzen Eck ein. Die beste Möglichkeit für Ehringshausen/Dillheim vergibt Nico Russmann nach Flanke von A-Jugendkamerad Marcel Albrecht aus 8m (56.). Danach weiter die SG Hohenahr II am Drücker, ohne jedoch Zählbares zu erzielen. Die gelb-rote Karte gegen Ferhat Kocadag hatte somit keine Auswirkung mehr (72.). Dezimierte Dillkicker brachten den Punkt glücklich über die Runde.

Mannschaft:
A.   Richter – M. Kühmichel (46. S. Werkmeister), E. Leischner, C. Gross (79. T. Tews), O. Dogan (71. F. Kocadag 72. gelb-rot), R. Diekmann, F. Kocadag (46. M. Benner), N. Russmann, Marcel Albrecht, Maurice Albrecht, J. N. Dross

Zweite Mannschaft siegt zum vierten Mal in Folge

Kreisliga B Wetzlar Nord

SG Aartal II – SG Ehringshausen/Dilheim II  0 : 6 (0 : 3)

Torschützen: Hans Nosiadek 3x, Lars Jung 2x, Robin Diekmann

Im Duell der Kreisoberliga-Reserven zeigte die Zweite die nächste überzeugende Leistung. Auf dem Hartplatz in Bischoffen haben die Steinbrenner-Mannen den vierten Sieg in Folge eingefahren und das mit einem deutlichen Ergebnis. Bereits nach acht Minuten eröffnet Hans Christian Nosiadek den Torreigen, gegen phasenweise überforderte Aartaler. Weitere 20 Minuten später hielt Nosiadek seine Farben auf Kurs und erhöhte aus kurzer Distanz auf 2 : 0. Die Gastgeber hatten außer einem Schussversuch nach 30 Minuten nichts anzubieten, und so verlebte SG-Keeper Andreas Richter einen nahezu beschäftigungslosen Abend. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Robin Diekmann nach einem Solo zum 3 : 0 (38.). Nach dem Pausentee dann weiter die Dillkicker im Vorwärtsgang und druckvoll wie in Durchgang eins. Hans Nosiadek erzielte das 4 : 0 (52.) bevor er das Feld verließ und für ihn „Oldie“ Lars Jung die Angriffsaktivität übernahm. Dieser sorgte mit einem Doppelpack gleichzeitig für den 6 : 0 Endstand. Das letzte Tor allerdings ein Traumtor. Der von Jung getretene Ball schlug aus 16 im Tordreieck ein.

Mannschaft:
A.   Richter – E. Leischner, M. Kühmichel, C. Gross (75. S. Werkmeister), D. Baumgart, O. Dogan, F. Kocadag, J. N. Dross (58. T. Tews), Marcel Albrecht, R. Diekmann, H. Nosiadek (62. L. Jung)

Kreisliga B Nord WZ

SG Ehringhausen/Dillheim II – FSV Berghausen 6 : 2 (5 : 0)

Torschützen: Kai Ballatz, C. Gross 2x, H. Nosiadek, N. Russmann

Den dritten Sieg in Folge konnten unsere B-Liga Mannen um Marc Steinbrenner einfahren. Und das deutlicher als zunächst gedacht. Nach 30 Minuten war die Messe gelesen und Berghausen regelrecht an die Wand gespielt. Zunächst hatte aber SG-Keeper Andreas Richter seine Mühe einen ersten Angriff der Gäste nach 60 Sekunden zu parieren. Aber Richter war auf dem Posten und wehrte den Ball aus kurzer Distanz zur Ecke ab. Danach fand Berghausen nicht mehr statt und die Heimelf spielte sich regelrecht in einen Rausch. Marvin Kühmichels wuchtiger Kopfball klatschte von der Unterkante der Latte zurück ins Spielfeld, aber das schien der Weckruf gewesen zu sein (5.). Kai Ballatz nutzte einen Abstimmungsfehler in der Gästedefensive aus und versenkte zum 1-0 nach acht Minuten. Domink Baumgart hatte mit einem Schussversuch aus 16 m Pech. Der Ball rauschte nur knapp über den Querbalken. Ein zweifelhafter Foulelfmeter brachte dann die 2-0 Führung. Christopher Gross verwandelte zum ersten Mal vom Elfmeterpunkt (15.) und tat gleiches auch sechs Minuten später zum 3-0. Diesmal aber klares und auch plumpes Foul der Berghäuser gegen Marcel Albrecht (21.). Hans Christian Nosiadek mit der Pike (27.) und Nico Russmann mit einem Spannschuss volley aus 10 m sorgten für Treffer Nummer vier und fünf noch weit vor der Halbzeit. Nach dem Wechsel und einer Umstellung im Defensivbereich der Berghäuser weniger Aktivität beim Bälle aus dem Netz holen. Zwar bleiben die Dillkombinierten die bessere Elf, fahren aber auch einen Gang zurück und nutzen sich bietende Chancen nicht mehr in der gleichen Konsequenz wie in den ersten 45 Minuten. Pech haben Nosiadek und Russmann mit Lattentreffern (60. + 74.). Dazwischen überrascht Berghausen mit einem Heber zum 1-5 (69.). Ehe Nico Russmann kurz vor Schluss den alten Abstand wieder herstellt (88.). Mit dem Abpfiff noch das 6-2 durch Pascal Zimmermann auf Seiten des FSV. An diesem Tag nicht mehr als ein Schönheitsfehler.

Mannschaft:
A.   Richter – D. Baumgart (46. T. Tews), M. Kühmichel, E. Leischner, Marcel Albrecht, C. Gross, M. Benner, K. Ballatz (59. Maurice Albrecht), O. Dogan, N. Russmann, H. Nosiadek


Kreisliga B Nord WZ

SG Ehringshausen/Dillheim II – SC Niedergirmes  1 : 0 (1 : 0)

Torschütze: Hans Nosiadek

Aufgrund der ersten Halbzeit ein verdienter Sieg der Zweiten. Bereits zur Halbzeit hätten die Steinbrenner Mannen hoch führen müssen. Aber bis auf Hans Christian Nosiadek konnte kein SG E/D Akteur treffen. Trotz bester Chancen durch Abu Mahamude Adan in den Minuten 11 und 13 und Hans Nosiadek in Spielminute 29 als er freistehend aus 3 m nur einschieben muss, den Ball aber verpasst. Nach 36 Minuten war er dann aber erfolgreich und sein Schuss aus 10 m schlug flach unten rechts im Kasten der Gäste ein. Die Akteure aus dem Wetzlarer Stadtteil hatten nur wenig anzubieten. Lediglich einen Hochkaräter ließ Gästestürmer Özgur Arlun liegen und jagte den Ball völlig freistehend vor dem Tor der Dillkicker in die Wolken (44). Nach dem Wechsel wenig Höhepunkte und nichts Zählbares mehr. Robin Diekmann versucht den Ex-Ehringshäuser Keeper Sercan Erdem im Tor der Niedergirmeser zu überlupfen (77.) und Abu Mahamude Adan vergibt nach Flanke von Diekmann freistehend aus 5 m (83.). Zum Matchwinner bei der zweiten Mannschaft avanciert allerdings Torsteher Andreas Richter, der einen Foulelfmeter, geschossen von Özgur Arlun, hält (84.). Zuvor hatte Thomas Tews Firat Arlun regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Verdienter Dreier der 2. Mannschaft.

Mannschaft:

A.   Richter – D. Baumgart, M. Kühmichel, S. Gross, Marcel Albrecht, T. Tews, R. Diekmann, K. Ballatz (46. E. Leischner), H. Nosiadek, F. Kocadag (46. C. Speckhals), A. Mahamude Adan

Kreisliga B Nord Wetzlar

SG Ehringshausen/Dillheim II – SV Hermannstein  1 : 2 (0 : 0)

Torschütze: Marvin Kühmichel

Ein insgesamt ausgeglichenes Speil, das eigentlich keinen Sieger hätte sehen dürfen. Die Gäste aus dem Wetzlarer Stadtteil waren in den ersten 30 Minuten stärker und produzierten auch zwei gute Möglichkeiten, aber SG Keeper Andreas Richter war auf dem Posten. Nach dem Wechsel dann Ehringshausen/Dillheim aktiver und mit den besseren Torchancen. Robin Diekmann (47.) und Mahamude Adan (67.) vergaben freistehend vor dem Gästetorsteher. Auf der Gegenseite traf Deniz Kaya nur zwei Minuten später die Latte. Nach 71 Minuten war es dann Tillmann Hauser der die Hermannsteiner nach einem Standard in Führung brachte. Marvin Kühmichel konnte mit einem Distanzschuss den hochverdienten Ausgleich erzielen (88.). In der Nachspielzeit dann der „lucky Punch“ des SVH, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position (90.+2).

Mannschaft:
A.   Richter – M. Benner (32. J. N. Dross), C. Gross, D. Baumgart, M. Kühmichel, E. Leischner (36. Marcel Albrecht), C. Rumpf, K. Ballatz, F. Kocadag, R. Diekmann – A. Mahamude Adan (62. Maurice Albrecht)

Kreisliga B Nord Wetzlar

SF Katzenfurt – SG Ehringshausen/Dillheim II  1 : 0 (1 : 0)

Ein engagierter Auftritt der 2. Mannschaft gegen ambitionierte Katzenfurter. Der entscheidende Treffer fiel bereits nach 14 Minuten durch Sebastian Vendel.

Das Spiel der 3. Mannschaft gegen die Reserve der SF Katzenfurt ist ausgefallen und findet am 29.03.2017 statt.

Mannschaft:
A.   Richter – M. Benner, C. Speckhals (56. M. Wahl), D. Baumgart, C. Gross, R. Diekmann, J. Dross, A. Mahamude Adan, T. Tews (32. J. Tews), E. Leischner, K. Gombert

Kreisliga B Nord Wetzlar

SG Ehringshausen/Dillheim II – FC Bechlingen  0 : 6 (0 : 1)

Gegen den Tabellenführer aus dem Aßlarer Stadtteil konnten die Dillkombinierten bis zum 0 : 1 (43.) ordentlich mithalten. Nach dem Wechsel allerdings wieder, nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit der Einbruch. Zuvor hatte Kai Ballatz in Durchgang eins eine gute Chance verwehrt bekommen, als er in eigener Hälfte startete und alleine auf den Torhüter der Gäste zulief, wegen angeblicher Abseitsstellung aber abgepfiffen wurde (25.). Und erneut alleine vor dem Gästekeeper in Halbzeit zwei auftauchte aber mit seinem Versuch eines Lupfers erfolglos blieb (54.). Danach etliche individuelle Fehler der Gastgeber, die zu den Gegentreffern führten. Die  Bechlinger M. Fölkl (63.+72.), Zaharia mit Doppelschlag (80.+82.) und Land (87.) machten den Sack zu. Verdienter Sieg des Aufstiegskandidaten.

Mannschaft:
A.   Richter – M. Benner, C. Gross, D. Baumgart, M. Kühmichel, A. mahamude Adan (65. Maurice Albrecht), C. Rumpf, K. Ballatz (80. E. Leischner), R. Diekmann, R. Moncusi (46. Marcel Albrecht), J. N. Will

Kreisliga B Nord WZ

TuS Naunheim II – SG Ehringshausen/Dillheim II  4 : 2 (1 : 2)

Die Geschichte ist schnell erzählt. Mit einem Doppelpack von Marvin Kühmichel (38. + 40.) ging die SG Ehringshausen/Dillheim II früh mit 2 : 0 auf der Lahninsel in Naunheim in Führung. Etwas überraschend aber nicht unbedingt unverdient, denn bis dahin waren die Mannen um Coach Marc Steinbrenner aggressiver und lauffreudig um den TuS auf Distanz zu halten. Der Anschlusstreffer zum denkbar ungünstigstem Zeitpunkt, eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit.  In der zweiten Hälfte dann Naunheim klar die tonangebende Mannschaft. Der Ausgleich nach einer Stunde durch Nick Geissler. Dies war gleichzeitig auch der Wendepunkt. Naunheim erspielte sich nun etliche Möglichkeiten und wusste weitere zwei davon auch über die linke Seite der Dillkombinierten zu nutzen. In der 80. Minute und 84. Minute dann der dritte und vierte Treffer der Gruppenliga-Reserve, die somit auch einen verdienten Dreier zu Hause behielt. Die SG Ehringshausen/Dillheim hatte den Gastgebern in Durchgang zwei nichts entgegen zu setzen.

Mannschaft:
A.   Richter – D. Baumgart, C. Groß, M. Kühmichel, R. Diekmann, C. Speckhals (35. N. Russmann), S. Werkmeister (46. A. Mahamude Adan), M. Benner, C. Rumpf, K. Ballatz, S. Gross

Kreisliga B-Nord WZ

SG Ehringshausen/Dillheim II – VfB Asslar II  1 : 5 (0 : 2)

Torschütze: Robin Diekmann

Ein Spiel zum Vergessen. Leider kamen die Dillkicker nie richtig ins Spiel und mussten bereits nach 3 Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. Der VfB wirkte frischer und konnte die Führung bis zur Halbzeit auf 2 : 0 erhöhen (27.). Nach dem Wechsel ein kurzes Bemühen auf Seiten der Heimkicker. Dies blieb aber leider wirkungslos. Der Tabellenletzte erzielte 3 weitere Treffer (71., 79., 87.) und gewann auch in dieser Höhe verdient. Robin Diekmann sorgte auf Seiten der SGE/D für das zwischenzeitliche 1 : 4 (85.).

Die 2. Mannschaft beendet das Jahr 2016 auf einem immer noch ordentlichen neunten Platz und ist im Vergleich zu den Vorjahren deutlich besser aufgestellt aber noch immer zu inkonstant in den Leistungen. Marc Steinbrenner fehlt natürlich an der Seitenlinie häufig, bedingt durch die Notwendigkeit bei der ersten Mannschaft im Tor spielen zu müssen, aber dennoch muss man hinterfragen warum gerade in der Anfangsphase der Saison die Truppe vier Mal in der Schlussphase eine Führung noch verschenkte und so zu den Remis-Königen der Liga avancierte. Hier sind kräftig Punkte verschenkt worden. Weiterhin konnte die Mannschaft keine Sieg-Punkte gegen die Tabellenletzten einfahren. Natürlich fehlt hier auch die Unterstützung der 1. Mannschaft, da verletzungsbedingt immer wieder Spieler nach oben abgegeben werden mussten. Dies gilt ebenso für die A-Junioren Nico Russmann, Ricardo Moncusi, Okan Yüksel und Onur Dogan, die allesamt nicht nur Ihr Debüt im Seniorenbereich gegeben haben, sondern sogleich gute Verstärkungen für beide Mannschaften waren.

Mannschaft:
A.   Richter – D. Baumgart, M. Benner, C. Gross, S. Werkmeister, R. Diekmann, A. Mahamude Adan, E. Ciraci (46. S. Gross), O. Kurucu, M. Mesler (71. J. N. Dross), C. Speckhals

Kreisliga B WZ Nord

SV Kölschhausen – SG Ehringshausen/Dillheim 3 : 0 (2 : 0)

Die Geschichte im Vergleich der Ortsteile ist schnell erzählt. Kölschhausen hat das Spiel von Beginn an im Griff und erhält auch früh Unterstützung durch die SGE/D. Bereits in der Anfangsminute kann Kölschhausens Miguel Noriega einen Foulelfmeter zum 1 : 0 verwandeln. Bernd Schuster markiert wenig später das 2 : 0 (5.) und somit ist das Spiel eigentlich gelaufen. Jan Niklas Dross sieht auf Seiten der Gäste noch den gelb-roten Karton und der nächste fällig Strafstoß wird von Sandro Noriega versenkt und bedeutet auch gleichzeitig den 3 : 0 Endstand für den SVK 1940.

Mannschaft:
A.   Richter – M. Benner (14. R. Diekmann), M. Mesler (J. N. Dross 80. Gelb-rot), C. Rumpf, C. Gross, D. Baumgart, A. Mahamude Adan (46. S. Gross), D. Hodaj, E. Leischner, O. Dogan, O. Kurucu

Kreisliga B Nord WZ

SpVgg Lemp – SG Ehringshausen/Dillheim II  4 : 0 (2 : 0)

Gegen den Aufstiegskandidaten blieb, eine an diesem Tage, schwache zweite Mannschaft der Dillkombinierten wirkungslos. Recht gut sah die Partie, trotz dem Gegentreffer zum 0 : 1 durch Sascha Keiner, bis zur 35. Minute aus. Aber der zweite Gegentreffer noch vor der Halbzeitpause sorgt für klare Verhältnisse. Der Lemper Marcel Beck kann aus 10 m einschieben (40.). Direkt nach Wiederanpfiff ist es Benedikt Hofmann mit seinem ersten Treffer der die Partie früh entscheidet (48.). Die Dillkicker haben an diesem Tag gegen den Tabellenzweiten nichts entgegen zu setzen. Vor allem die Durchschlagskraft in der Offensive fehlt. Erneut B. Hofmann erzielt dann kurz vor Ende das 4 : 0 aus Sicht der Lemp (81.).

Mannschaft:
A.   Richter – M. Benner, O. Dogan (54. K. Gombert), M. Mesler, C. Gross, D. Baumgart, E. Leischner, C. Rumpf (81. S. Werkmeister), E. Ciraci (61. C. Speckhals), R. Diekmann – A. Mahamude Adan

Kreisliga B WZ Nord

SG Ehringshausen/Dillheim II  -  TSV Altenkirchen  5 : 1 (0 : 1)

Torschützen: Robin Diekmann 2x, Christopher Gross, Ricardo Moncusi, Mike Sinkel

Der Gast aus Altenkirchen konnte, wenn überhaupt, nur eine Halbzeit mitspielen. Die ersten echten Torgelegenheiten hatte die SG, aber Okan Kurucu, Abu Mahamude und Mike Sinkel scheitern in Durchgang eins und treffen das Tor aus aussichtsreichen Positionen nicht (5., 23 und 38.). Das Gegentor eigentlich wie aus dem Nichts. Sören Theis kann eine Hereingabe per Kopf zur überraschenden Führung der Gäste einnicken (41.). Nach dem Wechsel nur noch die SGE/D im Vorwärtsgang. Mike Sinkels Schuß aus 12 m wird noch durch einen Gegenspieler abgefälscht und markiert den hochverdienten Ausgleich (58.). Ein berechtigter Foulelfmeter wird durch Kapitän Christopher Gross sicher verwandelt (65.). A-Junior Ricardo Moncusi legt nur zehn Minuten später das 3 -1 nach, ehe Robin Diekmann mit einem Doppelschlag (81. + 87.) den Endstand zum 5-1 herstellt. Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg.

Mannschaft.
Andreas Richter – M. Mesler, O. Kurucu (70. K. Gombert), C. Gross, E. Leischner – M. Sinkel (81. M. Hocker), C. Rumpf (46. R. Diekmann), R. Moncusi, K. Küster, J. Dross – A. Mahamude Adan

Die Spiele der zweiten und dritten Mannschaft der SG Ehringshausen/Dillheim sind wegen eines Trauerfalles auf Seiten der SG Hohenahr kurzfristig abgesagt worden. Die Partien werden neu terminiert und nachgeholt.

Kreisliga Wetzlar B Nord

SG Ehringshausen/Dillheim II – SG Aartal II  0 : 2 (0 : 1)

Ein Spiel das eigentlich keinen Sieger verdient hat. In einem schwache B-Liga Spiel verliert die Zweite der SG Ehringshausen/Dillheim unnnötig. Wieder kann die Kresioberliga Reserve keinen Sieg gegen die im Tabellenkeller platzierten Mannschaften erringen. Der Drittletzte des Klassements überzeugt aber genauso wenig, kann aber durch einen immer gefährlichen Oliver Nieth die Punkte von der Dill entführen. Der „Oldie“ der Aartaler versenkt früh einen langen Ball zum 0-1 (8.) und trifft in Hälfte zwei vom Punkt (Foulelfmeter) sicher zum 0-2 Endstand. Dazwischen wenig gefährliches von beiden Seiten. Bleibt zu Hoffen das in der nächsten Begegnung gegen die SG Hohenahr II, ebenfalls im unteren Drittel der Liga beheimatet, endlich der nächste Dreier eingefahren wird.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner (86. C. Speckhals), C. Groß, O. Kurucu, E. Ciraci (76. K. Küster), D. Baumgart, M. Kühmichel, K. Ballatz (46. C. Rumpf), R. Diekmann, J. N. Dross – A. Mahamude Adan

Kreisliga B Wetzlar Nord

FSV Berghausen – SG Ehringshausen/Dillheim II  1 : 1 (0 : 1)

Torschütze: Abu Mahamude Adan

Und wieder vergibt die SG Ehringshausen/Dillheim II einen Dreier in den Schlusssekunden. So langsam wird das richtig ärgerlich, denn mit möglichen 7 bis 8 Punkten mehr könnten die Steinbrenner Kicker etwas weiter oben in der Tabelle stehen. Somit bleibt es weiter beim sechsten Tabellenplatz. Nicht schlecht, aber in Anbetracht der Spielverläufe wäre in dieser Saison eine etwas bessere Platzierung durchaus möglich. Allerdings müssen sich die Dillkombinierten auch mal selber fragen warum man immer wieder in den letzten Minuten wichtige Punkte verliert. Dabei fing es auch diesmal gut an. Abu Mahamude Adan konnte nach 21 Minuten seine Farben in Führung bringen. Zwischen den Tabellennachbarn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie die phasenweise mal Berghausen aber auch die SGE/D mehr am Drücker sah. Überschattet wurde die Begegnung allerdings von einer schweren Verletzung eines Berghäuser Akteurs, der mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Auf diesem Wege wünschen wir alles Gute. Das Spiel, lange unterbrochen, nahm nicht mehr richtig Fahrt auf und als alle schon mit dem Auswärtsdreier rechnete, fiel doch noch der Ausgleich (90.+6.).

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner, O. Kurucu, C. Gross, D. Baumgart, C. Speckhals, R. Diekmann (74. K. Küster), J. N. Dross, E. Ciraci, R. Moncusi (46. E. Leischner) – A. Mahamude Adan

Kreisliga B-Nord Wetzlar

SG Ehringshausen/Dillheim II – FSG Biebertal II  2 : 2 (2 : 1)

Torschützen: Dominic Baumgart, Ricardo Moncusi

Fast schon wie immer in dieser Saison. Die Zweite Mannschaft über weite Strecken besser, bietet wieder einem Spitzenteam Paroli und geht nur mit einem Punkt vom Platz. Zwei Siege, fünf Unentschieden bei nur einer Niederlage bedeuten leider nur Platz sechs zur Zeit. Dabei fin alles wieder optimal an. Frühe Führung durch Kapitän Dominic Baumgart, der einen an Okan Yüksel verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte (11.) und gleich das zweit Tor hinterher. Ricardo Moncusi, Leihgabe aus der A-Jugend, kann eine Flanke von Abu Mahamude Adan von rechts, aus 5 m sicher zum 2 : 0 nach 25 Minuten eindrücken. Biebertal hatte kaum Mittel gegen hoch stehende Dillkicker und kam erst nach 30 Minuten das erste Mal vor den Kasten von Andreas Richter. Hier entschied der Schiedsrichter auf Foulspiel am Biebertaler Angreifer und FSG-Akteur Tobias Becker verwandelte ebenfalls sicher zum 1 : 2 Anschluss. Der gleiche Gästespieler hatte zwar noch eine Chance zum Ausgleich, diese war aber eher dem Zufall geschuldet und wurde vergeben (37.). Becker schießt aus 10 m alleinstehend links vorbei.Nach dem Wechsel wenig Höhepunkte und ein an Torchancen armes Spiel. Dominic Baumgatrs Gewaltschuß aus 25 m kann der Gästetorhüter gerade noch mit den Fäusten parieren (88.), ehe dann in der Schlussminute SG ED Keeper Andreas Richter tatsächlich nochmals hinter sich greifen muss um den Ball aus dem Netz zu holen. Ausgleich in der 90ten Minute durch den Biebertaler Spieler Benjamin Stamm.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner, E. Leischner (70. K. Gombert), O. Kurucu, D. Baumgart, C. Speckhals (76. M. Hocker), O. Yüksel, J. N. Dross, J. N. Will (46. R. Diekmann) – R. Moncusi, A. Mahamude Adan

B-Liga Wetzlar Nord

SC Niedergirmes – SG Ehringshausen/Dillheim II 0 : 1 (0 : 1)

Torschütze: Eigentor

Die SG Zweite war über weite Strecken der Herr im Haus. Die Gastgeber hatten vor allem in der ersten Halbzeit kaum etwas entgegen zu setzen und verlegten sich weitestgehend auf ihr Konterspiel. Erste gute Chancen von Abu Mahamude Adan und Dominic Baumgart bleiben ungenutzt, ehe dann der Niedergirmeser Andreas Kessler unfreiwillig Hilfestellung leistet. Eine Flanke von der rechten Seite drückt Kessler beim Abwehrversuch über die eigene Linie. Allerdings stand dahinter Abu Mahamude Adan einschussbereit (28.). Die Partie ruppig und geprägt von vielen Foulspielen. Dennoch ergaben sich auf dem tiefen Rasen häufig Möglichkeiten das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Aber zumeist scheiterten Abu Mahaude Adan, Mike Sinkel und auch Kai Ballatz an ihrer eigenen Unfähigkeit an diesem Tage oder an dem Ex-Keeper aus Ehringshausen und Dillheim, Sercan Erdem.
Wichtiger Sieg und belohnt mit Tabellenplatz 6 nach acht Spieltagen.

Mannschaft:
Andreas Richter – D. Baumgart, M. Benner, E. Leischner, K. Küster (60. M. Hocker), C. Speckhals, B. Bretfeld, K. Ballatz, E. Ciraci, M. Sinkel, A. Mahamude Adan

Kreisliga B Nord WZ

SV Hermannstein – SG Ehringshausen/Dillheim II  3 : 6 (1 : 3)

Torschützen: Mike Sinkel 4x, Kai Ballatz, D. Baumgart

Endlich der erste Dreier der laufenden Runde. Mike Sinkel´s Viererpakt besiegelt den ersten Sieg nach vier Unentschieden. Die Gäste aus Ehringshausen und Dillheim begannen stark und setzen die Heimelf früh unter Druck. Nach 16 Minuten die Führung durch Sinkels ersten Streich. Diesen wussten die Gastgeber aber früh auszugleichen (27.). Bis zur Halbzeit aber dann die verdiente 3 : 1 Führung aus Sicht der Dillkicker. Kai Ballatz (34.) und Dominic Baumgart, per Foulelfmeter (43.), trafen zum Halbzeitstand. Nach dem Wechsel dann unerklärlich der eingelegte Rückwärtsgang. Die Dillkicker investieren zu wenig und Hermannstein kann tatsächlich ausgleichen (56. + 71.). Ioannis Dallas kann zweimal einschießen und markiert das 3 : 3. Das war aber gleichzeitig der Weckruf. Mike Sinkel trifft bis zum Ende der Partie noch drei Mal (79., 81., 90.+1) und macht den verdienten Auswärtssieg perfekt.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner, D. Baumgart, C. Speckhals, E. Leischner, K. Küster, R. Diekmann (70. E. Ciraci), K. Gombert (73. M. Ernst), K. Ballatz, M. Sinkel- A. Mahamude Adan

4 Punkte aus dem Gemeindederby    

SG Ehringshausen/Dillheim II – SF Katzenfurt  1 : 1 (1 : 1)

Torschütze: Abu Mahamude Adan

Im Gemeindederby behielt die 2. Mannschaft der Dillkombinierten gegen die ambitionierten Sportfreunde spielerisch die Oberhand. Leider reichte es auch diesmal nicht zu einem Dreier, der aber durchaus verdient gewesen wäre. Somit bleiben die Steinbrenner Schützlinge die Remis-Könige der Liga. Mit dem vierten Unentschieden aus fünf Spielen treten die Dillkicker aber weiter auf der Stelle. Da hilft es auch nicht sagen zu können das die Zweite in mindestens 3 Begegnungen die bessere Mannschaft waren.

Die Treffer ließen nicht lange auf sich warten. Marius Löhr brachte den SFK bereits in der siebten Spielminute per direkt verwandeltem Freistoß in Führung. Nur zwei Zeigerumdrehungen weiter sorgte, der ansonsten an diesem Tag eher glücklos agierende, Abu Adan Mahamude für den Ausgleich. Auf der rechten Seite hatte sich Okan Kurucu durchgesetzt und in den Strafraum geflankt. Abu Mahamude steht richtig und braucht aus 6 m nur noch einzuschieben (9.). Danach im ersten Durchgang ausgeglichenes Spiel mit wenig echten Tormöglichkeiten. Lediglich in der 12. Spielminute hatte Abu Mahamude nochmals eine Doppelchance, aber SFK-Keeper Alexander Häde war beide Male auf seinem Posten und hielt. Nach dem Wechsel drückte die SG E/D Zweite auf den Führungstreffer und der Nachbar auf Katzenfurt verlegte sich auf sein Konterspiel. Erneut scheitert Abu Mahamude per Kopf, nach Flanke von Kai Ballatz, alleine vor Häde stehend, an sich selbst und jagt den Ball aus 3 m über das Tordreieck (52.). Zehn Minuten später muss SG Torhüter Richter sein ganzes Können zeigen um den auf sich zulaufenden N. Sidiropulos zu stoppen. Die Dillkombinierten hatten fortan die klareren Möglichkeiten und in Minute 71 brannte es lichterloh im Strafraum von Alexander Häde. Zuerst scheitert Kai Ballatz mit einem Flachschuß aus 10 m an Häde, danach wildes Gestochere im Fünfmeterraum, ehe der Ball Abu Mahamude vor die Füße springt und dieser das Kunststück fertig bringt aus 8 m drüber zu schießen. Katzenfurt produzierte kaum Torgefahr und wurde in der Vorwärtsbewegung, häufig durch die Mitte, durch sicher stehenden A. Ringsdorf und C. Kuhl gestoppt. Die Möglichkeit zur Entscheidung kurz vor Schluss nochmals für A. Mahamude Adan und Kai Ballatz. Aber sowohl Mahumudes Drehschuß, gehalten durch Alexander Häde, als auch Kai Ballatz´ Lattentreffer verhinderten einen durchaus verdienten Heimsieg.

Mannschaft:
Andreas Richter - M. Benner, O. Kurucu, C. Kuhl, J. Dross – D. Baumgart (63. S. Werkmeister), A. Ringsdorf, O. Yüksel (45. R. Moncusi), R. Diekmann (69. K. Küster), K. Ballatz – A. Mahamude Adan

Kreisliga Wetzlar B Nord

FC Bechlingen – SG Ehringshausen/Dillheim II  1 : 0 (1 : 0)

Die Geschichte ist schnell erzählt. Der SG Ehringshausen/Dillheim II fehlt es an Offensivkraft und der FC Bechlingen nutzt die fast einzig gute Möglichkeit zum Siegtreffer (40.).

Die Dillkombinierten waren über weite Strecken in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft. Christoph Kuhl hatte noch die beste Möglichkeit zur Führung, er verpasste aber eine Flanke von Dominic Baumgart nur um Zentimeter. Ansonsten wäre sein Kopfball sicher unhaltbar im Tor der Gastgeber eingeschlagen (17.). Danach aber kaum Zählbares an Chancen. Einziger Aufreger ein rotwürdiges Foul vom Bechlinger Abwehrspieler an SG E/D Stürmer Ferhat Kocadag (32.). Aber Schiedsrichter Schindel zückte nur den gelben Karton, ansonsten hätten die Gastgeber fast eine Stunde in Unterzahl spielen müssen. Der Treffer des Tages dann nach einem Aussetzer von Kim Küster bei einem Einwurf. Ein Bechlinger Akteur bekommt den Ball in die Füße geworfen. Marvin Fölkl „bedankt“ sich mit dem Treffer zum 1 : 0. Bei seinem Flachschuß aus 11m hat SG Keeper Andreas Richter keine Abwehrchance. In der zweiten Hälfte verwaltet der Gastgeber die Führung geschickt und ideenlose Dillkicker entwickeln leider keine weitere Torgefahr.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner, C. Kuhl, J. N. Dross, K. Küster, D. Baumgart, F. Kocadag, J. N. Will, O. Yüksel, R. Diekmann, R. Moncusi (A. Mahamude Adan, E. Leischner, E. Kurtulus)

Kreisliga B Wetzlar Nord

SG Ehringshausen/Dillheim II – TuS Naunheim II  3 : 3 (1 : 1)

Torschützen: Ferhat Kocadag, Abu Mahamude Adan, Dominic Baumgart

Die Zweite Mannschaft belohnt sich für ihre guten Auftritte nicht und verschenkt einen möglichen Heimsieg kurz vor Schluss der Begegnung. Die  Naunheimer waren eigentlich schon mausetot, als Jan Dross, mehr oder weniger unnötig, den Gästestürmer im Strafraum zu Fall bringt. Der berechtigte Elfmeter beschert den Gästen von der Lahninsel somit einen kaum noch für möglich gehaltenen Punkt. Özgür Keleci verwandelt sicher gegen SG-Torsteher Andreas Richter (88.). Zuvor waren eigentlich die Möglichkeiten auf Seiten der Dillkicker vorhanden frühzeitig den „Sack“ zu zumachen. Nach dem 2 : 1 von Abu Mahamude Adan (55.) und dem 3 : 1 von Dominic Baumgart, per Kopf, im Nachsetzen eines abgewehrten Handelfmeters (75.) konnten die Heimakteure sogar die Schlussviertelstunde in Überzahl spielen. Nach absichtlichem Handspiel und Elfmeterpfiff, zückte Schiedsricher Hasan Baglan den Roten Karton und die Gäste waren nur noch zu Zehnt. Aber beste Chancen von Michel Benner (56.), Ricardo Moncusi (58.), Johann Meißner (79.) und Abu Mahamude Adan (89.) wurden entweder kläglich vergeben, oder der beste Naunheimer Akteur Ralf Orth entschärfte die Abschlüsse glänzend. Der zwischenzeitliche Anschlußtreffer von Dennis Theiss kam eher aus dem Nichts (78.) und war Folge einer Unzulänglichkeit in der Defensive der Heimelf. In der ersten Hälfte war das Spiel über weite Phasen ausgeglichen und Folgerichtig auch zur Halbzeit unentschieden. Das 0 : 1 in Minute 27, konnte Wirbelwind Ferhat Kocadag mit einem Gewaltschuß aus 18 m egalisieren (35.). Zuvor hatten sowohl die Gäste als auch die Dillkombinierten mehrfach die Gelegenheit zu treffen. Hier fehlte es aber häufig an der Präzision im Abschluss. Nach nunmehr 3 Remis aus 3 Begegnungen findet sich die 2. Mannschaft im Tabellenmittelfeld wieder und tritt trotz guter Leistungen auf der Stelle. Es muss aber festgehalten werden das die Punktverluste zumeist der eigenen Unzulänglichkeit zuzuordnen ist.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Benner, O. Kurucu, E. Leischner (44. J. Dross), D. Baumgart, T. Russmann, S. Werkmeister, A. Mahamude Adan, R. Diekmann (68. K. Küster) F. Kocadag (46. R. Moncusi), J. Meißner

VfB Asslar II – SG Ehringshausen/Dillheim II  1 : 1 (1 : 1)

Torschütze: Ferhat Kocadag

Völlig einseitiges Spiel mit einem glücklichem Punktgewinn für den VfB Asslar II und zwei verlorenen Punkten für die Dillkombinierten. Unstimmigkeiten in der SG-Defensive führten zum frühen 1 : 0 für die Gastgeber. Danach produzierten die Mannen um Coach Marc Steinbrenner Chancen um Chancen, konnten aber nur einen Treffer im Verlauf der 90 Minuten erzielen. Ferhat Kocadag erzielte den Ausgleich nach 37 Minuten nach Vorlage von Steven Werkmeister. Zuvor hätten alleine Abu Mahamude Adan dreimal (25., 28., 36.) und Robin Diekmann (23.) für klare Verhältnisse sorgen können. Noch vor dem Seitenwechsel weitere hochkarätige Einschußmöglichkeiten für Kocadag und Kapitän Dominic Baumgart. Während Ferhat Kocadag aus 3 m freistehend kläglich vergibt (40.), wurde Baumgarts Schuss aus 14 m mit Glanzparade noch zur Ecke abgewehrt (44.). Nach dem Seitenwechsel weiter Spiel auf ein Tor, mit weiteren Chancen für die Gäste. Aber wie im ersten Durchgang konnten beste Gelegenheiten nicht genutzt werden. Wieder waren es die kaum zu haltenden Ferhat Kocadag (59.) mit einem sehenswertem Sololauf und Abu Mahamude Adan (57. + 61.) die den Sieg auf dem Fuß hatten, aber allesamt nicht den Ball im Netz unterbringen konnten. Vor dem Schlusspfiff noch ein Pfostentreffer von Baumgart, ehe die Gastgeber mit einem glücklichem Punktgewinn vom Platz gehen konnten.

Mannschaft:
Andreas Richter – M. Kühmichel (62. M. Benner), D. Baumgart, A. Ringsdorf, S. Werkmeister (46. R. Moncusi), A. Mahamude Adan (83. S. Werkmeister), R. Diekmann, F. Kocadag, J. Dross, C. Speckhals, M. Hocker

B-Liga Wetzlar Nord

SG Ehringshausen/Dillheim II – SV Kölschhausen  0 : 0

Als Robin Diekmann in der 90. Minute im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, schien die Sensation im Gemeindederby möglich. Der fällige Strafstoß, geschossen von Marvin Kühmichel, wurde jedoch vom Gästekeeper Jens Then pariert und so blieb es bei der Punkteteilung.
Zuvor hatte der A-Liga Absteiger phasenweise mehr vom Spiel und war auch in der Offensive gefährlicher. Die ersten Möglichkeiten lagen aber auf Seiten der Heimelf. Michel Benners Kopfball nach Ecke verfehlte den Kasten von Then nach 8 Minuten knapp und Steven Werkmeister hatte mit einer Volleyabnahme aus 11 m ebenfalls kein Glück (18.). Kölschhausen blieb vor allem durch Bernd Schuster und Sandro Noriega gefährlich (21. und 24.). Jedoch wurde ein Treffer von Schuster wegen Abseitsstellung nicht gegeben und einen Freistoß für den SV jagte Noriega in die Wolken. Nach dem Wechsel machte der letztjährige A-Ligist mehr Druck, aber die SG E/D Defensive stand sicher. Die größte Möglichkeit hatte erneut S. Noriega als er alleine vor SG E/D Keeper Andreas Richter auftauchte (51.). Richter musste sein ganzes Können aufbieten, parierte glänzend gegen den Angreifer.
Dann die Schlussminute und der letztendlich unglückliche Abschluss eines ansonsten Mut machenden Auftrittes der 2. Mannschaft.

Mannschaft
Andreas Richter – M. Benner, K. Küster, C. Gross (86. R. Diekmann), D. Baumgart (39. M. Kühmichel), A. Ringsdorf, S. Werkmeister, A. Mahamude Adan, R. Diekmann (46. R. Moncusi), F. Kocadag, J. N. Dross
Zuletzt Aktualisiert:
09.11.2017
Zurück zum Seiteninhalt